wk
Die Seite für den eher konservativ gekleideten Herrn ;-)


<- Index
Krawatten
Wie bindet man Krawatten richtig ?

Um einen Krawatten Knoten richtig zu binden sollte man sich aufrecht vor einen Spiegel stellen. Die Krawatte sollte mit Blick auf den Spiegel gebunden werden und nie mit dem Kopf nach unten, da man ansonsten die Krawatte fast immer zu kurz oder zu lang bindet. Die korrekte Länge einer gebundenen Krawatte ist bis zur Gürtelschnalle. Der Gürtel sollte nicht verdeckt sein.
Um den Krawatten Knoten richtig zu modellieren nutzen sie den Daumen und den Mittelfinger als Pinzette, mit dem Zeigefinger können sie dann die Krawattenfalte am Knoten zurecht formen.

Der klassische Windsor Knoten

Windsor



Der Italienische Knoten
Der Shelby Knoten
Italia
 

Bei der Bedeutung der Krawattenfarben gibt es eine Fülle von Bedeutungen. An dieser Stelle sind daher nur die wichtigsten Farben kurz
erläutert.

Weisse Krawatten:
Stehen für eine distanzierte Haltung. Weiss strahlt alle Farben zurück, und der Träger will sich frisch halten vor den Sonnen strahlen. Weiss steht aber auch für Reinheit und Unschuld. Im Orient steht Weiss für den Tot, für den Übergang in ein spirituelles, reines Reich.

Rote Krawatten:
diese Farbe läßt den Träger sich voll Energie fühlen, er ist extrovertiert und will vorankommen. Rot will den Blick und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wenn Sie rot tragen kann es sein das Sie damit Ihre Leidenschaft und eine Art von rücksichtsloser Macht zeigen wollen. Rote Krawatten werden meist von Leuten die Action und Drama mögen getragen. Rot steht auch für eine starke Sexualität.

Blaue Krawatten:
tragen Männer die eine hohe Geistigkeit und Ordnung im Leben haben. Sie reflektiert Frieden, Ruhe und manchmal sogar Einsamkeit. Es ist keine agressive Farbe und der sie trägt hat eine hohe Meinung zu Werten wie Ehrlichkeit und Ehre.

Schwarze Krawatten:
stehen normalerweise in unserer Gesellschaft für Tot, Beerdigung und Schmerz. Wird manchmal auch von Leuten die gegen die Regeln der Gesellschaft sind getragen. Es ist eine Farbe die das Licht verleugnet. Der Träger will nicht in der Aufmerksamkeit der Leute stehen. Schwarz wird oft von Leuten der Kirche, des Staates oder mit Einfluß getragen um Autorität und Macht zu zeigen. Traditionell ist schwarz die Farbe des mysteriösen und okkultem, hat aber auch einen hohen erotischen Wert. Oft wird schwarz auch von Männern getragen die traditionell und respektabel erscheinen wollen.

<- Index